PR Newswire: news distribution, targeting and monitoring

Klinische Ergebnisse des peripheren Stent-Systems Supera® bei weltweit führender Tagung für periphere Intervention vorgestellt

Share with Twitter Share with LinkedIn

- Klinische Studien an über 1.000 mit dem Supera-Stent behandelten Patienten zeigen Durchgängigkeit von 84 bis 88 % nach einem Jahr; Daten im Zuge des Leipzig Interventional Course 2013 (LINC) präsentiert

WEBSTER, Texas und LEIPZIG, Deutschland, 25. Januar 2013 /PRNewswire/ -- Im Zuge des Leipzig Interventional Course (LINC) in Leipzig (Deutschland) präsentierten Ärzte aus den Vereinigten Staaten und Europa Daten zu ihren klinischen Erfahrungen mit dem Supera®-Stent von IDEV Technologies. LINC ist ein Tagungsforum, das sich an Ärzte verschiedener Fachrichtungen aus aller Welt richtet, die sich vorrangig mit endovaskulären, peripheren und interventionellen Verfahren beschäftigen.

Zusammengefasst und präsentiert wurden die Behandlungsergebnisse von über 1.000 Patienten sowie die Ergebnisse der folgenden vier neuen Studien: die SAKE-Studie („Supera Interwoven Nitinol Stent Outcomes in Above-Knee Interventions") des Deborah Heart and Lung Center in Brown Hills, New Jersey; die AURORAA-Studie („Antwerp Supera in Popliteal & Superficial Femoral Artery") der Gefäßklinik ZNA in Antwerpen (Belgien); sowie die Studie „Real World experience with the Supera stent in the SFA and Popliteal arteries" des Tucson Medical Center in Tucson, Arizona; und die Studie „IDEV Supera Stenting to Preserve Dialysis Access" aus Lawrenceville, Georgia.

„Alle im Rahmen des LINC präsentierten Daten stammen von verschiedenen Patienten, die an peripheren vaskulären Erkrankungen der Kniekehlenarterie und der Oberschenkelarterie sowie an Dialysefisteln leiden", erklärte Dr. med. Dennis Donohoe, Chief Medical Officer von IDEV Technologies, Inc. – dem Hersteller des Supera-Stents. „Es handelt sich hierbei um tatsächliche Patienten mit fortgeschrittenen und komplexen Erkrankungen – also genau die Art von Patienten, mit denen Ärzte tagtäglich zu tun haben."

Bei zwei der 4 neuen Studien bestand das klinische Primärziel im Nachweis der primären Durchgängigkeit. Dabei wurde nach einem Jahr eine unabhängige, durchgehende und beeindruckende primäre Durchgängigkeit von 86 % (AURORAA) und 88 % (Real World, Tucson) nachgewiesen. Im Rahmen der dritten Studie (SAKE) waren in 92 % aller Fälle keine Revaskularisierungen der Zielläsion (TLR) erforderlich. Diese individuellen Studienergebnisse decken sich mit den im vergangenen Oktober auf der VIVA-Konferenz vorgestellten Ergebnissen aus IDEVs IDE-Studie SUPERB an 264 Patienten (86 % Durchgängigkeit nach einem Jahr durch Duplex-Ultraschall – die höchste gemeldete Durchgängigkeit bei einer IDE-Studie der Oberschenkelarterie (SFA)) und aus der Supera-500-Studie an 495 Patienten, deren Ergebnis Professor Dr. med. Dierk Scheinert präsentierte (84 % Durchgängigkeit nach einem Jahr mit Duplex-Ultraschall). Darüber hinaus wurde der Supera-Stent während des LINC im Zuge mehrerer Live-Operationen implantiert.

„Diese neuen Ergebnisse enthalten ergänzende Nachweise, die suggerieren, dass der Supera-Stent aufgrund seiner vaskulär-mimetischen Eigenschaften für Ärzte eine hervorragende Option zur Behandlung von peripheren vaskulären Erkrankungen darstellt", so Christopher Owens, Präsident und CEO von IDEV. „Überdies sind wir sehr erfreut darüber, dass unsere Plattformtechnologie in neuen klinischen Anwendungsbereichen zum Einsatz kommt und vielversprechende Ergebnisse bezüglich des Dialysezugangs für Patienten liefert."

Einzelheiten zu LINC-Tagungen, in denen es speziell um Informationen zum peripheren Stent-System Supera geht, sind auf der Website des Unternehmens zu finden. Das Unternehmen nimmt vom 23. bis 26. Januar 2013 auch an der technischen Ausstellung des LINC teil.

Informationen zum SUPERA-Stent
Der Supera-Stent wird mithilfe einer proprietären Technologie hergestellt, bei der die vaskuläre Anatomie mithilfe von geflochtenen Drähten simuliert wird. In den Vereinigten Staaten ist der Stent derzeit zur Palliativbehandlung von Gallenstrikturen zugelassen, die durch bösartige Tumore hervorgerufen werden. In zahlreichen weiteren Ländern ist er neben der Behandlung von Gallenstrikturen, die durch bösartige Tumore entstehen, auch für die periphere vaskuläre Anwendung nach erfolgloser perkutaner transluminaler Angioplastie (PTA) indiziert.

Die SUPERB-Studie („Comparison of the SUperaPERipheral System to a Performance Goal Derived from Balloon Angioplasty Clinical Trials in the Superficial Femoral Artery") ist eine IDE-Zulassungsstudie zur Bewertung von SUPERA für die Behandlung von Patienten, die an einer obstruktiven Erkrankung der Oberschenkelarterie (SFA) und der proximalen Kniekehlenarterie leiden.

Informationen zu IDEV Technologies, Inc.
IDEV ist ein Entwickler endovaskulärer Technologien zum Schutz und zur Wiederherstellung der anatomischen Funktion. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt auf einer Neuausrichtung des endovaskulären Behandlungsparadigmas, indem es Ärzten und Patienten neue Technologiestandards bietet, mittels derer hervorragende klinische Ergebnisse erzielt werden können. Besuchen Sie www.idevmd.com für nähere Informationen.




Kontakt:

Trent Reutiman



Global Vice President des kommerziellen Betriebs



IDEV Technologies, Incorporated



+1-281-525-2000







SOURCE IDEV Technologies, Inc.



RELATED LINKS
http://www.idevmd.com

Journalists and Bloggers

Visit PR Newswire for Journalists for releases, photos and customised feeds just for Media.

View and download archived video content distributed by MultiVu on The Digital Center.

Share with Twitter Share with LinkedIn
 

Get content for your website

Enhance your website's or blog's content with PR Newswire's customised real-time news feeds.
Start today.

 

 
 

Contact PR Newswire

Send us an email at MarketingUK@prnewswire.co.uk or call us at +44 (0)20 7454 5382

 

 
 

Become a PR Newswire client

Request more information about PR Newswire products & services or call us at +44 (0)20 7454 5382

 

 
Regulatory News Search
Search
  
  1. Products & Services
  2. Knowledge Centre
  3. Browse News Releases
  4. Meet the Media
  5. Contact PR Newswire